Strangpressen

Immer die optimale Lösung für unsere Kunden

Das Strangpressen ist ein Warmumformverfahren von Metallen, das zur Herstellung von Voll- oder Hohlprofilen, Drähten oder Rohren verwendet wird. Hauptsächlich werden Aluminium, Kupfer, Messing und Stähle oder Edelstähle ausgepresst. Es kommen aber auch Sonderwerkstoffe wie Titan, Zirkonium oder Silber-Lotwerkstoffe zum Einsatz.

Mit unserer hohen Fertigungstiefe von der Schmelze bis zum einbau­fertigen Schmiedeprodukt und unserer langjährigen Erfahrung im Strang­pressen bieten wir der Strangpressindustrie Komplettlösungen an.

Bezogen auf die Werkzeugtechnik liefern wir für alle zu verpressenden Metalle die entsprechenden Warmarbeitsstähle. Je nach technischer Anforderung und Umformtemperaturen der Metalle empfehlen wir in Abstimmung mit unseren Kunden unterschiedlichste Warmarbeitsstähle. Für besonders hohe technische Anforderungen an das Werkzeug greifen wir auf Sonderstähle zurück, die aus unserer eigenen Stahl­entwicklung stammen. Neben der richtigen Stahlauswahl unterstützen wir durch FEM‑Analysen und Simulationen die konstruktive Ausführung der Werk­zeugtechnik.

Ihr Plus an Leistungen

Zusätzlich betreiben wir als Dienstleister ein Umbüchszentrum für Rezipi­enten. Jeder Rezipient wird von uns wie ein "Patient" betrachtet, der über seinen gesamten Lebenszyklus betreut wird und dessen Abwei­chungen oder Auffälligkeiten dokumentiert werden. Diese Erfahrungen nutzen wir, um ständig weitere Verbesserungen in Zusammenarbeit mit unseren Kunden durchzuführen.

Als weitere Dienstleistung bieten wir auch Schadensanalysen von ver­schlissenen oder vorzeitig ausgefallenen Werkzeugen an. Gängige zerstörende und zerstörungsfreie Prüfverfahren sind Mittel unserer Analysen.